Projekte

Schülerakademien

Gut kombiniert: Theorie und Praxis

Einen vertieften Einblick in das Studium und die Tätigkeiten eines Ingenieurs erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Schüler-Ingenieur-Akademie (SIA). Zwei Semester lang besuchen sie Vorlesungen und setzen in einem Betrieb das Gelernte praktisch um. Die SIA wird in Hannover, Braunschweig, Wolfenbüttel und Göttingen angeboten. Mit der Schüler-Lehrer-Akademie (SLA) wirbt die Stiftung um Nachwuchs für das Berufsschullehramt in den gewerblich-technischen Fächern. An den Standorten Hannover, Osnabrück und Braunschweig können sich gleichermaßen technisch wie pädagogisch Interessierte praxisnah über das komplexe sowie spannende Berufsbild informieren. Bei der TECademy beschäftigen sich Neuntklässler Salzgitter ein Jahr lang mit Fragen praktischen technischen Phänomenen wie Pneumatik und Metallverarbeitung. Im Raum Braunschweig/ Salzgitter vertiefen die Teilnehmer ihr Wissen beim Zughersteller Alstom und bauen in der Ausbildungswerkstatt der MAN Truck & Bus SE eine automatische Sortieranlage. In Soltau geht es bei G.A.Röders um CAD-gestütztes Entwerfen und das Bearbeiten von Metall. Längerfristiges Engagement ist ebenfalls bei der Mädchen-Ingenieur-Akademie MIA gefragt: Ein Jahr lang arbeiten Schülerinnen der 8. und 9. Klassen an einem Projekt. Auf diese Weise sind in Gifhorn bisher ein Gewächshaus für den Schulhof und in Celle ein Schulteich entstanden.

Ihr Ansprechpartner

Ulrich Rode

Braunschweig / Celle
c/o Bildungswerk der Niedersächsischen Wirtschaft (BNW) | Wilhelmitorwall 32 | 38118 Braunschweig
Weitere Themen

Einblick in die Wirtschaft

Mehr erfahren

M+E-InfoTruck

Mehr erfahren