Aktuelles

Solar Cup Göttingen 2024

Mit der Kraft der Sonne zum Sieg Göttinger Solar Cup: Schüler treten mit selbstgebauten Solarfahrzeugen an Schülerinnen und Schüler aus Göttingen, Northeim und Einbeck haben ihre selbst konstruierten Solarmobile gegeneinander auf die Rennstrecke geschickt. Austragungsort war die IGS Bovenden als langjähriger Partner der Stiftung NiedersachsenMetall. Insgesamt traten 27 Zweierteams im Eins gegen Eins Rennen an. Der schnellste Solarflitzer kam so eine Runde weiter. Kategorie A umfasst Schüler der Jahrgänge 5 bis 8. Diese müssen mit ihren Fahrzeugen die zehn Meter lange Rennstrecke hin und wieder zurückfahren. Nach der Hälfte der Strecke muss der Solarrenner von Hand umgedreht werden. Dabei war Schnelligkeit und Genauigkeit gefragt, denn der Führungszapfen, welcher das Auto in der Richtung hält, muss dabei wieder in die Führungsschiene gesetzt werden. Auch wenn die Wolkendecke einigen der Solarmobilen Schwierigkeiten machte, schickten die Schülerinnen und Schüler ihre Autos mit großem Ehrgeiz auf die 10 Meter lange Rennbahn. Die Stiftung NiedersachsenMetall hatte im Vorfeld jedes Team mit einem Bausatz, der über drei Solarzellen und einen Getriebemotor verfügte, ausgestattet. Die Zweierteams sind frei in der Gestaltung und Konstruktion ihres Solarrenners und so sah man Fahrzeuge mit drei und vier Rädern. „Wir unterstützen den Wettbewerb, weil wir die Begeisterung für die technisch-gewerblichen Ausbildungsberufe wecken wollen“, erklärte Reiner Müller von der Stiftung NiedersachsenMetall. Den schnellsten SolarFlitzer bauten dieses Jahr Louis Kowalski, Bastian Keudel und Ben Stichnoth. Den zweiten Platz belegten Daniel Gross und Joel Recklin vor Lenni Siebert und Abdul Alsarmini. Alle Siegerteams kommen aus der IGS Bovenden. Die Gewinnerinnen und Gewinner konnten sich über kleine Preise freuen.

Ihr Ansprechpartner

Das könnte Sie auch interessieren

Juli 17
IdeenExpo - Hannover
Innovativer Unterricht in Niedersachsen: Beste MINT-Schulen ausgezeichnet
12. Juni 2024 – Elf herausragende Schulen wurden für ihre exzellenten Leistungen in den MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) auf der IdeenExpo in Hannover vom Niedersächsischen Kultusministerium und den Stiftungen der Arbeitgeberverbände der niedersächsischen Metall- und Elektroindustrie geehrt.
Juli 11
IdeenExpo 2024
Ideenfang 2024: Ausgezeichnet!
Drei Teams waren bei dem Wettbewerb der Stiftung NiedersachsenMetall siegreich: Die Grundschule Beuthener Straße in Hannover, die Oberschule Westerstede und die BBS Georg-von-Langen-Schule aus Holzminden. Herzlichen Glückwunsch!
Juli 9
Soltau
TECademy im Heidekreis 2024 abgeschlossen
Selbst Hand anlegen und begeistern lassen: Das ist der Gedanke hinter der TECademy der Stiftung NiedersachsenMetall. Schülerinnen und Schüler der 9. Klasse der Oberschule Soltau besuchten ein Mal pro Woche die Firma G. A. Röders in Soltau und stellten einen eigenen Briefhalter her.