Aktuelles

Berufe live: Ausbildungsinfos aus erster Hand

Selbst ausprobieren und mit Ausbildern und Azubis ins Gespräch kommen - das ist die Idee der Berufsinformationsveranstaltung Berufe live der Stiftung NiedersachsenMetall.
140 Schülerinnen und Schüler der neunten Klassen konnten sich an Ständen von zwölf Betrieben informieren. "Hier steht wirklich das Praktische im Vordergrund", so Bildungsreferent Reiner Müller. "Die Schüler können berufstypische Tätigkeiten ausprobieren und so ihre Interessen und Fähigkeiten kennenlernen." Übrigens: Die Mädchen und Jungen wurden nach Geschlechtern getrennt eingeteilt. Denn bei gemischten Gruppen könne es passieren, dass die Jungen sich bei den technischen und handwerklichen Berufen engagieren und die Mädchen erst einmal abwarten, hat Müller beobachtet - ein Trend, der sich allmählich zu wenden scheint. Immer mehr Mädchen entscheiden sich für den Beruf des Elektronikers, hat ein anwesender Handwerksbetrieb festgestellt. Denn das Berufsbild ist in Veränderung; die körperliche Belastung sei nicht mehr so groß wie noch vor einigen Jahren.